Kersbach
(Privatwebseite)

| Startseite | Chronik | Interessantes | Kommunikation | Games | FAQ |

 V1.19 PHP5.4
 | Kontakt | Link des Monats |

Oberfranken

  Sie befinden sich in:  Startseite » Interessantes » Katholische Pfarrkirche

Interessantes

Katholische Pfarrkirche St. Johannes d. Täufer und St. Ottilie


Die katholische Pfarrkirche in Kersbach kurz belichtet. Eine ausführliche, detaillierte Webseite mit vielen Informationen über die Pfarrei Kersbach finden Sie nachfolgend. Zudem können Sie dort auch die aktuellen Termine/Veranstaltungen der Pfarrgemeinde Kersbach in Erfahrung bringen.

  • erste urkundliche Erwähnung des Ortes "Kyrsebach" 1017, seit dieser Zeit existiert auch ein Gotteshaus (so wird angenommen).

  • Namenspatron der Kirche Anfangs: St. Johannes d. T. und um 1356 St. Ottilie

  • Wallfahrtsort für Augenkranke, wurde 1417 zur eigenständigen Pfarrei (bis dahin gehörte die Pfarrei zu Forchheim). Noch heute sind Dankzeichen davon in der Pfarrkirche.




 

  • Die ehemals klassisch-gotische Kirche wurde vom Baumeister Johann Michael Küchel (aus Bamberg) in nur 2 Jahren (1743/1744) umgebaut. Er meisterte durch architektonische Umgestaltung einen barocken Turmhelm auf dem gotischen Chorturm. Auch das Langhaus, sowie Teile des oberen Turmes konstruierte der Baumeister um. Die Weihung des umgebauten Gotteshauses war erst 41 Jahre später, am 8. Mai 1785 durch Fürstbischof Franz Ludwig von Erthal.

    


 

  • Viele Figuren und Bilder schmücken das Gotteshaus.



 

  • Die beiden Seitenaltäre



 

  • Die Kanzel


 

  • Die Orgel aus dem Jahre 1902.



 

  • Ein Blick vom Turm



 

  • Die Glocken im Turm


 

  • Ein Blick ins Kirchenschiff


 

  • Dankzeichen (Votivgaben)






 

  • Seit 1985 wurde die Kirche unter Denkmalschutz gestellt. Dieses Bauwerk gehört zu den bedeutenden Kulturgüter des Landes.

Letzte Aktualisierung vor 2377 Tagen.



 © 2001  | nach oben |